Neuer Laser und Hochregallager

Nachdem 2019 und 2020 unter anderen zwei neue CNC Abkantpressen, eine Gleitschleifmaschine und eine weitere CNC-Fräsmaschine im Gesamtwert von über einer halben Million Euro angeschafft wurde, investieren wir 2021 erneut.

Stopa Hochregallager mit angebundenem Trumpf Fiberlaser

Das Blech-Hochregallager mit über 140 Lagerplätzen und über 400 Tonnen Lagerkapazität wird all unsere Rohbleche bevorraten. Von 0,5 bis 20mm Blechdicke. Stahl, Edelstahl, Aluminium. Geschliffen, verzinkt, foliert und vieles Mehr.

Nach der Programmierung im Büro legt die Maschine vollautomatisch los. Das benötigte Blech wird dem Laser vom Hochregallager zugeführt, die Maschine schneidet die Bauteile und lagert diese wieder in das Regal zurück. An der Ausgabestation können diese nun für die weitere Bearbeitung oder Auslieferung entnommen werden.
Zwischen Programmierung im Büro und der Entnahme der lasergeschnittenen Teile ist kein Bedienereingriff notwendig.

Die Investition hat einen Gesamtumfang von ca. 1,5 Millionen Euro.
Die Vorbereitungen haben bereits im Sommer 2020 begonnen. Die alten Blechregale mussten umgebaut werden, Bohr- und Entgratmaschinen umgestellt werden.
In den Weihnachtsferien wird die alte Lasermaschine umgestellt und die Bodenplatte im Bereich der neuen Maschine entfernt und durch eine stärkere ersetzt.
Ab Ende Januar beginnt dann die Installation der neuen Anlage, die sich bis etwa Ende März / Anfang April ziehen wird. Erst wenn die neue Anlage reibungslos läuft, wird die alte Lasermaschine verkauft.
Dadurch können wir unseren Kunden durchgehend eine termingerechte Lieferung gewährleisten.

Vielen Dank für Ihr Vertrauen
Katrina und Sebastian Gruber mit dem gesamten Team von EGU-Metall.

30 Jahre EGU-Metall

In diesem Jahr feiern wir unser 30 jähriges bestehen.
Seit 1989 ist EGU-Metall Ihr zuverlässiger Lieferant für Blech- und Zerspanungsteile vom Prototyp bis hin zur Großserie.
Gleichzeitig gibt es einen Besitzerwechsel. Die Firmengründer Irmgard und Egon Uhrenbacher übergeben den Betrieb an Tochter Katrina Gruber und Ihren Ehemann Sebastian Gruber.
Beide sind seit über 10 Jahren bei EGU-Metall tätig und führen den Betrieb bereits mehrere Jahre.

Um weiterhin der Rolle als Vorreiter in der Blechbearbeitung gerecht zu werden,
wurde zum Jahreswechsel eine halbe Million Euro in die Modernisierung der Abkantmaschinen und neue Software investiert.
All diese Neuerungen wollen wir zunächst mit einer weiteren Modernisierung zum Ausdruck bringen: einem neuen Logo.

Neue Abkantpressen!

Wir modernisieren unseren Abkantbereich:
Ab Dezember 2018 fügen wir das Topmodel der Abkanttechnologie zu
unserer Fertigung hinzu. Die Amada HG-ATC mit automatischem Werkzeugwechsler
rüstet sich innerhalb nur 2-3 Minuten selbst und misst und korrigiert Winkelabweichungen
automatisch.


Ab Januar 2019 kommt ein weiteres Highlight hinzu: Die kleine und schnelle Amada EG4010.
Als Erster in Europa werden wir mit dieser extrem schnellen, servoelektrischen Abkantpresse
fertigen. Diese Maschine ist besonders bei kleineren Bauteilen und Blechdicken bis zu 3mm
sehr schnell und damit ideal auch für größere Stückzahlen.
Für beide Maschinen können die CNC-Programme vollautomatisch aus Ihren STEP
Dateien erzeugt werden. Gerne führen wir Ihnen dies bei uns vor.

CNC-Stanzen

Zwischendurch mal wieder etwas aus unserer Stanzerei. Diese Bleche aus 1,5mm geschliffenem Edelstahl erhalten umgeformte Kiemen zur Lüftung.
Wie man sieht wird bei der Umformung die Folie nicht beschädigt. Der Optikschliff bleibt also voll erhalten.

Automatisiertes Fräsen

CNC-Fräsen mit Automatisierter Be- und Entladung für mittlere bis große Serien.
Mit dieser Fertigungszelle kann innerhalb kürzester Zeit auf ein neues Teil umgerüstet werden.
Ohne tagelangen Programmieraufwand wie man Ihn von bisherigen Roboteranlagen kennt.

Neuer Robotergreifer

Neue Schuhe äähhh einen neuen Greifer gibt es für unseren Universal Roboters UR 5 Roboter.
Durch die von uns entwickelte flexible Greiferaufnahme können wir schnell und ohne großen Aufwand auf neue Bauteile reagieren.

Der Roboter be- und entläd ein CNC-Bearbeitungszentrum.

Lasergravur auf Alu

Lasergravur-Test auf 2mm Aluminiumblech.
Aluminium reflektiert die Wellenlänge des Laserlichtes eines CO2 Lasers sehr stark. Dadurch ist es schwierig eine Einstellung zu finden, bei der die Gravur lesbar ist und der Laser nicht durch das Blech durchschneidet. Durch unsere modernen Maschinen mit hochgenauer Leistungsregelung auch in diesen niedrigen Leistungsregionen ist das jedoch machbar und der schnellste Weg für technische Gravuren und Kennzeichnungen.
Optisch hochwertige Gravuren müssen aufwändiger mit speziellen Gravurlasern in einem separaten Schritt hergestellt werden.